Lennart, was hast du da alles in deinen Einstellungen?

[Bild depubliziert.] Von oben links nach unten rechts:

  • AirServer, mit dem man das MacBook zu einem AirPlay-Empfänger macht. Funktioniert in der neuesten Version auch mit AirPlay Mirroring von iPhone ≥ 4s oder iPad ≥ 2 sowie kompatiblen Mountain Lion-Macs
  • Systemeinstellungen für Apples hauseigenen Dateikompressor
  • Box Sync
  • BetterTouchTool
  • Default Apps – zum Einstellen der Programme, die sich beim Anklicken bestimmter Dateitypen oder URLs öffnen sollen
  • Flash Player
  • FUSE for OS X – zum Einbinden von alternativen Dateisystemen in den Finder, beispielsweise SSHFS
  • Java (Scheißdreck)
  • Launchpad – Programme aus Launchpad löschen und neu anordnen
  • Locamatic – die Netzwerklocation je nach WiFi ändern
  • NFS – Netzwerkshares über NFS
  • NoSleep – MacBook ohne Standby zuklappen
  • NTFS-3G – NTFS-Volumes (unter Windows formatierte USB-Sticks) beschreiben
  • Perian – alle möglichen Codecs in QuickTime-basierten Programmen (+ QuickTime) abspielen
  • Speed Limit – #Drosselkom simulieren
  • Web Sharing – Preference Pane des ab Lion versteckten Apache-Servers