Musik für Telefonwarteschleifen vorbereiten

Falls ihr euch in der ungewöhnlichen Situation wiederfindet, Musik für eine Telefonwarteschleife produzieren zu müssen – so geht das:

Die allermeisten Telefonanlagen bieten die Möglichkeit, Warteschleifenmusik in mehreren Sample-Rates zu hinterlegen. Je nachdem wie eine Anruferin angebunden ist, bekommt sie so zum einen Musik in der passenden Sample-Rate zu hören (diese muss dann nicht mehr on-the-fly resampled werden), zum anderen kann man so auch noch andere Anpassungen vornehmen, um die schlimme Audioqualität von Telefonanrufen etwas abzufedern.

$ sox input.wav output_8khz.wav channels 1 gain -10 rate 8000 highpass 300 lowpass 3500

$ sox input.wav output_16khz.wav channels 1 gain -10 rate 16000 highpass 200 lowpass 5000

$ sox input.wav output_32khz.wav channels 1 gain -10 rate 32000 highpass 200

$ sox input.wav output_48khz.wav channels 1 gain -10 rate 48000

sox ist das „Swiss Army Knife“ für Audiomanipulation und für viele Linux-Distributionen in deren Paketmanagern zu finden. Auf dem Mac kann man es mittels brew installieren.

channels 1 konvertiert zu mono.

gain -10 reduziert die Lautstärke auf ein Level, das auch mit dem Hörer am Ohr noch erträglich ist.

rate N resampled den Audio-Input auf N.

highpass N schneidet alle Frequenzen unter N ab.

lowpass N schneidet alle Frequenzen über N ab.